Zurück zur Übersicht

Staatsoper Unter den Linden

Berlin, 2009 – 2016
Nursen Dasdelen im Büro hg merz architekten + museumsgestalter
Projektleitung Intendanzgeäude in LPH 2-5

Die Generalinstandsetzung der Staatsoper Unter den Linden umfasst neben dem prominenten Operngebäude, die Sanierung des Intendanzgebäudes, den Neubau eines Probenzentrums anstelle des ehemaligen Magazingebäudes sowie die Schaffung eines neuen unterirdischen Verbindungsbauwerks.

Der Umbau des Zuschauersaals dient in erster Linie der Verbesserung der Akustik unter weitestgehendem Erhalt der Paulick’schen Fassung der Staatsoper und ist eines der Kernaufgaben dieser hochkomplexen Bauaufgabe.

Mit der grundlegenden Renovierung und Erweiterung der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude werden optimierte Abläufe der Besucherströme, Bühnenabläufe und Standards der Arbeitsbedingungen hergestellt.

Das Intendanzgebäude beherbergt neben der Verwaltung einen Ballettprobensaal, einen szenischen Probensaal sowie eine Mitarbeiterkantine für bis zu 200 Personen. Mit einem angegliederten Innenhof als Verbindungsfläche zum neuen Probenzentrum, wird den Mitarbeitern der Staatsoper ein großzügiger, privater Außenraum angeboten